BAUBESCHRIEB

Die lockere Anordnung der einzelnen Baukörper sowie die autofreie Erschliessung innerhalb des Quartiers schaffen grosszügige Freiflächen.
Durch die erstklassige Hanglage wird eine abwechslungsreiche Gestaltung des Aussenbereichs ermöglicht.

An den schlichten, mit grobem Kalkputz ausgeführten Fassaden werden durch die bronzefarbig perforierten Metallelemente bei den Balkonen und im Eingangsbereich weitere optische Akzente gesetzt.

 

 

Mit einer spielerischen Leichtigkeit fügen sich die drei kompakten Baukörper harmonisch in die Topographie des stetig ansteigenden Geländes ein. Im flachen Teil der Parzelle befindet sich der erste Gebäudekörper. Mit zwei Gewerbeflächen und sechs Wohnungen stellt er den kleinsten Teil des Ensembles dar.

Die beiden weiteren Häuser sind in den Hang eingebettet und über eine gemeinsame Tiefgarage miteinander verbunden. Sie beherbergen insgesamt weitere 19 Wohnungen und bilden den architektonischen Abschluss der Wohnüberbauung.

 

MATERIALIEN

Fenster, Aussentüren, Tore

  • Fenster- und Balkontüren Ausführung in Kunststoffmetall, innen weiss, aussen Bronze
  • Isolierverglasung dreifach
  • Wärmedämmglas
  • Wohnen / Essen Schiebefronten, restliche Zimmer französische Fenster
  • Haus C strassenseitig Fenster mit höherem Schalldämmwert

Sonnenschutz
Stoffstoren mit Schienenführung Farbe taupé, sämtliche Storen motorisiert
Elektroanlagen Wohnungen
2 Steckdosen pro Wohnung für Multimedia inkl. Verteiler
Heizungsanlagen
Wärmeerzeugung mittels Erdwärme, Wärmeverteilung mit Niedertemperatur-Bodenheizung
Waschmaschine, Tumbler
Pro Wohnung je eine Waschmaschine und ein Tumbler
Kücheneinrichtungen
Einbauküchen mit reichhaltigem Möbelgrogramm und hochwertigen Elektrogeräten, Unterbauleuchten, Glaskeramik, Geschirrspüler
Schreinerarbeiten
Garderobe: pro Wohnung 1 geschlossener Tablarschrank, restliche Garderobe offen mit Kleiderstange, Hutablage, Sitzbank
Bodenbeläge
Parkett Eiche in Wohnräumen, Platten in Badezimmer und Abstellräumen, Balkon Holzrost